ICH MUß OTTO SEHEN

Der/Die Betreuer/in ist Besitzer/in des Kinos und kommt zur Hilfe, wenn das nötig ist. Die SpielerInnen machen eine Schlange vor dem Kinoarbeiter in der Reihenfolge: Kinobesucher 1, 2, 3.

Kinoarbeiter

Du hast noch 2 Karten für den Film “Otto lebt,” und 5 Karten für den Film “Die letzte Chance.” Platzkarten kosten 8, 10, und 12 Euro. Die zwei Karten, die du noch hast, kosten 10 Euro.

Kinobesucher 1

Du willst “Otto lebt” sehen, weil es der einzige Film ist, den du noch nicht gesehen hast. Heute abend ist der letzte Abend, an dem der Film gezeigt wird. Du kauftst immer die teuerste Platzkarte (12 Euro).

Kinobesucher 2

Dein/e Partner/in will “Otto lebt” sehen. Du willst eigentlich “Die letzte Chance” sehen, aber du weißt, daß du alles möglich machen mußt, um sicher zu sein, daß dein/e Partner/in “Otto lebt” sieht, weil es sonst keine zweite Verabredung geben wird. Du weißt auch, daß dein/e Partner/in nicht immer sagt, was er/sie wirklich sehen will, nur um nett zu sein.

Kinobesucher 3 Du findest “Otto lebt” total doof, aber du willst nett zu deinem/er Partner/in sein, weil du weißt, daß dein/e Partner/in unbedingt “Otto lebt” sehen will. Alleine gehst du nie ins Kino.